Kann mein ESTA-Antrag abgelehnt werden?

ESTA-Antrag abgelehnt

ESTA (Elektronisches System für Reisegenehmigung) ist ein automatisiertes Online-System, das die Eignung von Antragsstellern für die Einreise in die Vereinigten Staaten im Rahmen des Visa Waiver Programms prüft.

39 Länder, einschließlich Deutschland, England und Australien sind Teil dieses Programms. Standardmäßig dauert die Antragsstellung rund 10 Minuten, wobei die Antwort in der Regel fast sofort erfolgt.

Fehlinterpretierte ESTA Ablehnung

Es ist gilt zu beachten, dass ein „Genehmigung ausstehend/Application Pending“ Status weder eine Ablehnung, noch Genehmigung darstellt. „Ausstehend“ bedeutet, dass der Amerikanische Zoll- und Grenzschutz (CBP) mehr Zeit benötigt, um die Angaben zu prüfen. In solchen Fällen wird davon abgeraten, vorzeitige Schlüsse zu ziehen. Standardmäßig gilt, dass die Entscheidung innerhalb von 72 Stunden gefällt wird.

Ein ESTA-Antrag erfordert bestimmte persönliche Angaben, die ehrliche Beantwortung aller Antragsfragen und Erklärungen sowie die Staatsbürgerschaft eines der Visa Waiver Länder.

Sobald die persönlichen Angaben bestätigt wurden, wird der Zoll- und Grenzschutz prüfen, dass der Antragssteller keine Bedrohung für die Gesundheit und Sicherheit der Amerikanischen Bürger darstellt. Hierbei handelt es sich um den allgemeinen ESTA Pre-Screening-Prozess für alle USA-Reisenden.

Die Antragsstellung mag sehr einfach erscheinen. In Wirklichkeit sind die CBP Hintergrund- und Sicherheitschecks komplizierte Prozesse, die jedes Detail der angegebenen Informationen durchleuchten. In seltenen Fällen kommt es vor, dass der ESTA-Antrag abgelehnt wird.

Die häufigsten Gründe für ESTA Ablehnungen

Nachfolgend finden Sie die häufigsten Gründe für einen abgelehnten ESTA-Antrag:

Fehler im Zusammenhang mit dem Visa Waiver Program können durch die Beantragung eines Nichteinwanderungsvisums gelöst werden. Dies gilt für alle Bewerber, die nicht Staatsbürger eines der VWP-Länder sind.

Falls der Grund für die Ablehnung eine ungültige Passnummer ist, können Sie nach Erhalt eines neuen, gültigen Passes einen neuen Antrag stellen.

Wird mein ESTA abgelehnt, falls ich ein Pflichtfeld ausgelassen habe?

Alle Pflichtfelder Ihres ESTA-Antrags müssen ausgefüllt werden. Obwohl die CBP keine ausdrücklichen Angaben dazu macht, dass ein nicht ausgefülltes Pflichtfeld zur Ablehnung Ihres Antrags führt, steht die Wahrscheinlichkeit dafür hoch. Falls Ihr ESTA-Antrag nicht vollständig ausgefüllt würde, kann er als ungültig eingestuft werden.

Ein solcher Fehler kann dazu führen, dass der Antrag manuell geprüft werden muss, was die Antragsstellung verzögert.

Diese Eignungsfragen helfen dem Zoll- und Grenzschutz dabei festzustellen, ob Sie für die Einreise in die Vereinigten Staaten ein Visum benötigen oder nicht.

Einreise in die USA verweigert

Falls Ihr ESTA-Antrag abgelehnt wird, bedeutet das nicht, dass Sie nicht in die USA reisen können.

In diesem Fall müssen Sie bei der nächsten amerikanischen Botschaft oder Konsult ein Nichteinwanderungsvisum beantragen.

Falls einer Ihrer Visumsanträge in der Vergangenheit abgelehnt wurde (unabhängig von der Kategorie) oder Ihnen die Einreise in die Vereinigten Staaten verweigert wurde beziehungsweise Sie aus den USA abgeschoben/deportiert wurden, wird Ihr ESTA-Antrag mit hoher Wahrscheinlichkeit abgelehnt.

Ein abgelehntes Visum bedeutet oft, dass der Antragssteller die allgemeinen Antragskriterien nicht erfüllt, die für sowohl Visa als auch ESTA-Anträge gelten.

Beachten Sie, dass Sie vollkommen ehrlich mit Ihrer Visa-Verweigerung sein sollten. Falls Sie lügen sollten und die Behören später davon erfahren, kann dies schwere Konsequenzen für Sie haben. Falsche Angaben gelten als Betrug und ziehen rechtliche Schritte nach sich.

Falls Ihnen ein Visum verweigert wurde als Sie Staatsbürger eines Landes waren und Sie diese Staatsbürgerschaft schließlich abgelegt haben und nun Staatsbürger eines der Visa Waiver Länder sind, müssen Sie die Frage „Ist Ihnen je ein Visum verweigert worden“ trotzdem mit „Ja“ beantworten.

Diese Informationen beziehen sich nicht auf Ihre derzeitige Staatsbürgerschaft, sondern auf den insgesamten Visumsantrag mit jedem beliebigen Reisepass und aus jedem Land, aus dem Sie den Antrag gestellt haben.

Im seltenen Fall, dass ein ESTA abgelehnt wurde, müssen Antragsteller nach Erhalt der Absage 10 volle Tage warten, um einen neuen Antrag zu stellen.

Bitte beachten Sie, dass der amerikanische Zoll- und Grenzschutz Ihnen keinen Grund für die ESTA-Verweigerung nennt.

Allen Antragssteller, die sich nicht für ein ESTA im Rahmen des Visa Waiver Programms qualifizieren, wird empfohlen, sich für ein B2 Touristenvisum oder ein B1 Arbeitsvisum zu bewerben.

Bitte beachten Sie, dass die VWP-Fragen vom amerikanischen Zoll- und Grenzschutz verwendet werden, um herauszufinden, ob der Antragssteller ein Visum beantragen muss oder nicht. Viele Antragssteller machen den Fehler, die VWP-Fragen ohne groß nachzudenken mit „Ja“ zu beantworten, ohne dabei die Situation zu berücksichtigen. Wenn Sie während der Antragsstellung die Grippe haben, bedeutet das nicht, dass Sie die Frage nach übertragbaren Krankheiten mit „Ja“ beantworten. Dennoch werden diese Fehler sehr häufig gemacht und ESTA-Antragssteller werden aus falschen Gründen abgelehnt.

Falls Sie der Meinung sind, dass Ihr Antrag aufgrund der falschen Beantwortung einer der „Ja“ oder „Nein“ Fragen abgelehnt wurde, wenden Sie sich bitte per E-Mail an den amerikanischen Zoll- und Grenzschutz und erklären Sie Ihren Fehler.

Darüber hinaus können Fehler wie die falsche Namensschreibung oder Zahlendreher zu einem „Einreise nicht autorisiert“ Status führen. Wegen solcher Fehler nutzen viele Bewerber die Dienste eines qualifizierten Immigrationsspezialisten, der vor Einreichen des ESTA-Antrags alle zur Verfügung gestellten Informationen prüft und verifiziert.

Einreichen des ESTA-Antrags