Visa Waiver Program (VWP) Signatory Carriers und ESTA

vwp signatori carriers

Nur Fluggesellschaften, die von der US-Zoll- und Grenzschutzbehörde speziell zugelassen sind, dürfen Passagiere befördern, die im Rahmen des Visa Waiver-Programms in die USA einreisen. Falls Passagiere in einem Privatflugzeug oder einem Luft- oder Seefrachtführer einreisen möchten, welches nicht offiziell zugelassen sind, muss ein US Visum beantragt werden.

Was genau ist eigentlich ein VWP Signatory Carrier?

Das Visa Waiver Program (VWP) ermöglicht Staatsangehörigen von 38 teilnehmenden Ländern (darunter Deutschland, Österreich und die Schweiz), für Aufenthalte von maximal 90 Tagen in die USA zu reisen, ohne ein Visum beantragen zu müssen. Viele Beförderer haben sich als „unterzeichnende Fluggesellschaften“ registriert, was ihnen die gleichen Privilegien wie Linienfluggesellschaften bei der Erteilung des Einwanderungsstatus für berechtigte Passagiere einräumt. Wenn Sie kein unterzeichnender Beförderer sind, dürfen Sie keine Staatsangehörigen von Drittstaaten ohne gültiges US-Visum in die USA einreisen. Mit dem VWP haben Signatory Carrier jedoch die Möglichkeit, Nicht-US-Visuminhaber zu befördern, was sich z. B. für Charterunternehmen als sehr wertvoll erweisen kann. Die Registrierung als unterzeichnender Beförderer im Rahmen von VWP vereinfacht es Reisenden, legal in die USA einzureisen.

Auch das ESTA, also das elektronische System zur Reisegenehmigung – fällt unter den Begriff des Visa Waiver-Programms, mit dem bestimmte Reisende ohne Visum in die USA reisen können, sofern sie geschäftlich oder zu touristischen Zwecken reisen. Wussten Sie allerdings auch, dass selbst Fluggesellschaften das Visa Waiver-Programm beantragen müssen?

Im Prinzip kann jeder Reisende, mit oder ohne Visa oder ESTA, einen Flug buchen. Heutzutage geht das sehr schnell, Online, über Reisebüros, selbst per Telefon kann ganz leicht ein Flug gebucht werden. Selbst wenn Sie einen Reiseplan bekommen und eine Flugbestätigung der Reisegesellschaft erhalten, heißt das allerdings noch lange nicht, dass Sie auch berechtig sind, in die USA einzureisen. Hier kommt nun der Begriff “VWP Signatory Carrier” ins Spiel: Eine Fluggesellschaft muss bestätigen, dass ein Reisende auch in die USA einreisen darf, bevor eine Bordkarte ausgestellt werden kann. Das heißt, eine Fluggesellschaft muss überprüfen, dass der oder die Reisende ein gültiges Visum oder ESTA besitzt – ansonsten darf der Reisende das Flugzeug nicht betreten.

Darüber hinaus ist die Fluggesellschaft auch dafür verantwortlich, dass der Passagier, der mit einer ESTA-Genehmigung reist, letztendlich die USA verlässt. In Anbetracht der Bedingungen des Visa Waiver-Programms muss dies innerhalb von 90 Tagen nach der Ankunft erfolgen.

Ebenso erklärt sich der Beförderer damit einverstanden, den Passagier zum Abflughafen zurück zu befördern, wenn ihm die Einreise in die Vereinigten Staaten verweigert wird. Um dies zu verstehen, müssen Sie wissen, dass es sich bei der ESTA nicht um eine „Zulässigkeitsbestimmung“ handelt, sondern nur darum, dass der Reisende in ein Flugzeug einsteigt, das in die USA fliegt. Bei der Ankunft ist es dann Aufgabe eines Zoll- und Grenzschutzbeamten, zu bestimmen, ob dem Reisenden die Einreise in die Vereinigten Staaten gestattet wird oder nicht.

Dies gilt auch dann, wenn der ESTA-Inhaber die 90-tägige Zulassungsfrist für das Visa Waiver-Programm überschreitet. Wenn die US-Behörden feststellen, dass ein ESTA-Inhaber nicht mehr berechtigt ist, sich in den USA aufzuhalten, muss die Fluggesellschaft, die Sie in das Land befördert hat, Sie für den nächsten Flug zurück zu Ihrem Abflugort buchen. Mit anderen Worten, die Fluggesellschaft ist zu 100% für den Transport des Inhabers nach Hause verantwortlich.

Wie wird eine Fluggesellschaft zu einem “VWP Signatory Carrier“?

Damit ein Beförderer berechtigt ist, Reisende im Rahmen des Visa Waiver Programmes ohne Strafgebühr zu befördern, müssen die Beförderer das VWP unterzeichnen. Um Unterzeichner des VWP zu werden, müssen Antragsteller Folgendes vorlegen:

  • Zwei (2) unterzeichnete Formulare I-775
  • Der Beförderer muss den ESTA-Anforderungen entsprechen
  • Dokumentation mit Angabe der US-amerikanischen Steuernummer (oder Zollimporteurnummer) des Beförderers
  • Zwei- oder dreistelliger IATA-Airline-Code
  • Typ und Anzahl der betriebenen Flugzeuge
  • Nachweis, dass der Beförderer nicht übertragbare Rückreisetickets ausstellt
  • Postanschrift des Betreibers, die Telefonnummer und Ansprechpartner

Weitere Informationen für die Antragsstellung gibt es auf der Webseite der U.S. Customs and Border Protection.

Wie erkenne ich, dass meine Fluggesellschaft von der U.S. Customs and Border Protection offiziell anerkannt ist?

Eine Liste der derzeitig gültigen VWP Signatory Carrier kann auf der Webseite der U.S. Customs and Border Protection eingesehen werden. Denken Sie daran, dass diese Liste öfter aktualisiert wird. Wenn Sie sich also nicht sicher sind, ob Ihre Gesellschaft im Rahmen des Visa Waiver Programmes noch anerkannt ist, sollten Sie einen Blick auf diese Liste werfen. Weitere Informationen gibt es auf der Seite für VWP Signatory Status.

Fazit

Um die Reise in die USA so reibungslos wie möglich zu halten, sollten Sie als Reisender sich frühzeitig um eine gültige Einreisebestimmung kümmern, d.h. Sie sollten ein ESTA rechtzeitig beantragen. Ein ESTA kann bis 72 Stunden vor Reiseantritt beantragt werden, es ist aber ratsam, dies sobald wie möglich zu tun, im Falle, dass es zu Problemen bei der ESTA-Antragsstellung kommt. Falls Sie ein US Visum beantragen müssen sollte auch dies rechtzeitig eingeleitet werden, da im Vergleich zu einem ESTA ein US Visum deutlich mehr Zeit in Anspruch nimmt.

Ein ESTA zu beantragen ist einfach und schnell – Sie brauchen nicht mehr als einen gültigen Reisepass sowie eine anerkannte Zahlungsmethode. Für weitere Informationen besuchen Sie einfach die Seite für ESTA-Visa Fragen und FAQ. Dort finden Sie die Antworten auf die am häufigsten gestellten ESTA-Fragen für eine erfolgreiche Einreise in die USA.

Möchten Sie jetzt Ihr ESTA für die USA beantragen? Dann können Sie hier Ihr ESTA online beantragen. Achten Sie bitte darauf, die Angaben wahrheitsgemäß und genau wie in Ihrem Reisepass einzugeben.

Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren. Ich stimme zu