Kann ich ESTA beantragen, wenn mir in der Vergangenheit ein Visum verweigert wurde?

Falls einer Ihrer Visumsanträge in der Vergangenheit abgelehnt wurde (unabhängig von der Kategorie) oder Ihnen die Einreise in die Vereinigten Staaten verweigert wurde beziehungsweise Sie aus den USA abgeschoben/deportiert wurden, wird Ihr ESTA-Antrag mit hoher Wahrscheinlichkeit abgelehnt.

Ein abgelehntes Visum bedeutet oft, dass der Antragssteller die allgemeinen Antragskriterien nicht erfüllt, die für sowohl Visa als auch ESTA-Anträge gelten.

Beachten Sie, dass Sie vollkommen ehrlich mit Ihrer Visa-Verweigerung sein sollten. Falls Sie lügen sollten und die Behören später davon erfahren, kann dies schwere Konsequenzen für Sie haben. Falsche Angaben gelten als Betrug und ziehen rechtliche Schritte nach sich.

Falls Ihnen ein Visum verweigert wurde als Sie Staatsbürger eines Landes waren und Sie diese Staatsbürgerschaft schließlich abgelegt haben und nun Staatsbürger eines der Visa Waiver Länder sind, müssen Sie die Frage „Ist Ihnen je ein Visum verweigert worden“ trotzdem mit „Ja“ beantworten. Diese Informationen beziehen sich nicht auf Ihre derzeitige Staatsbürgerschaft, sondern auf den insgesamten Visumsantrag mit jedem beliebigen Reisepass und aus jedem Land, aus dem Sie den Antrag gestellt haben.

Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren. Ich stimme zu