ESTA Visa Waiver Program (VWP)

Reisende können sich im Rahmen des Visa Waiver Programms (VWP) für ESTA visum USA (elektronisches System für Reisegenehmigungen) bewerben, um eine Genehmigung für die mehrfache Einreise in die Vereinigten Saaten für eine kurze Zeitdauer von bis zu 90 Tagen pro Aufenthalt zu erhalten.

Die ESTA Visa Waiver Genehmigung tritt ab 12. Januar, 2009 in Kraft.

Der Antrag kann dank einer kurzen Bearbeitungsdauer (von bis zu 24 Stunden) jederzeit vor der Abreise in die USA gestellt werden.

Ab dem 1. April, 2016, haben sich die Reisepass-Anforderungen für das Visa Waiver Program geändert – Antragsteller müssen nun einen elektronischen Reisepass (kurz ePass) besitzen, um im Rahmen des Visa Waiver in die USA einzureisen.

Elektronische Reisepässe verfügen über zusätzliche Sicherheitsfunktionen, um die Sicherheit internationaler Reisenden zu erhöhen.

Nachfolgend finden Sie die aktuellsten Änderungen bezüglich des Visa Waiver Programs (2016):

Die neuen Änderungen am ESTA-Programm betreffen Staatsbürger dieser 39 Länder, welche die doppelte Staatsbürgerschaft besitzen.

Als Teil dieser Einschränkungen verweigert die US-Regierung auch denjenigen die visumsfreie Einreise, die sich am oder nach dem 1. März, 2011 im Iran, Irak, Libyen, Sudan oder Syrien aufgehalten haben. Mit begrenzten Ausnahmen für Personen, welche oben genannte Länder für diplomatische oder militärische Zwecke im Dienste eines der VWP-Länder besucht haben.

Staatsangehörige der VWP-Länder mit doppelter Staatsbürgerschaft aus entweder Iran, Irak, Sudan oder Syrien können kein. ESTA im Rahmen des Amerikanischen Visa Waiver Programms beantragen.

 

Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren. Ich stimme zu