Touristenvisa für Reisen in die USA

ESTA-Antrag stellen

Alle ausländischen Staatsbürger benötigen eine gültige Genehmigung oder ein Touristenvisum, um legal in die Vereinigten Staaten zu reisen.

Die meisten Antragsteller kennen die Visa-Kategorien unter verschiedenen Namen:

Das Touristenvisum USA oder Besuchervisum, auch bekannt als USA Urlaub Visum, fällt in die Kategorie (B2), während das Geschäftsvisum (B1) eine andere Art von Antrag erfordert.

Staatsangehörige der folgenden 39 Länder mit Visumbefreiung können die ESTA-Einreisegenehmigung online beantragen:

Staatsangehörige von Ländern, die hier nicht aufgeführt sind, müssen ein Standard- US- Reisevisum beantragen.

 

Staatsbürger aus Ländern, die nicht Teil des Visa Waiver Programms sind, können keinen Antrag für das Reisevisum Reisevisum ESTA USA stellen. Falls Sie in einem der ESTA-Länder wohnen, aber aus einem anderen Grund von der Einreise in die USA unter ESTA ausgeschlossen sind und beabsichtigen, das Land aus geschäftlichen oder touristischen Gründen zu besuchen, müssen Sie bei der nächstgelegenen Botschaft oder einem Konsulat der Vereinigten Staaten von Amerika einen Touristen- oder Geschäftsvisumantrag stellen und sich auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten.

Es gibt zwei Arten von kurzfristigen Visa:

  • B2 Visum, auch Touristenvisum genannt, für Antragsteller, die aus Freizeitzwecken in die USA reisen.
  • B1 Visum, auch Geschäftsvisum genannt, Antragsteller, die aus Geschäftszwecken in die USA reisen.

Touristenvisum für USA: B2 Reisevisum und B1 Visum für Arbeit

Die Antragsstellung umfasst das Ausfüllen des Antrags selbst und ein darauf folgendes Interview bei einer US-Botschaft oder einem Konsulat im Wohnland des Antragsstellers. Kinder unter 13 Jahren und Senioren im Alter von mindestens 80 Jahren sind in der Regel vom Interview-Prozess ausgeschlossen.

Hinweis: Im Gegensatz zum ESTA-Antrag ist die Wartezeit und Bearbeitungszeit viel länger. Wir empfehlen Ihnen dringend, die erforderlichen Unterlagen so schnell wie möglich vorzubereiten.

Im Folgenden finden Sie die Dokumente, die alle Bewerber für Ihr Visum-Interview bereit haben sollten:

  • Einen gültigen Reisepass
  • Einen Nichteinwanderer/Nonimmigrant Visumantrag
  • Zahlungsnachweis für die Antragsgebühr
  • Persönliches Foto

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um die generellen Dokumentanforderungen handelt. Je nach Antrag, kann das Konsult zusätzliche Nachweise anfordern. Dazu gehören unter anderem:

  • Reisezweck
  • Nachweis der Absicht, die USA nach dem Reisegrund wieder zu verlassen
  • Finanzielle Deckung während des USA-Aufenthalts

Das Besuchervisum oder touristenvisum für USA wird auf eine Seite in Ihrem Reisepass gestempelt, was bedeutet, dass Sie mindestens 2 leere Seiten in Ihrem Reisepass zur Verfügung haben sollten.

Bei Ihrer Ankunft in den USA erhalten Sie von einem Zoll- und Grenzschutzbeamten einen Einreisestempel oder das Formular I-94, das als offizieller Nachweis der Ankunft/Abreise gilt. Sie können sich innerhalb der Vereinigten Staaten innerhalb des auf diesem Formular angegebenen Datums frei in den Vereinigten Staaten aufhalten, aber Sie müssen das Land am oder vor dem angegebenen Abreisedatum verlassen.

Was ist der Unterschied zwischen ESTA und Touristenvisum?

ESTA ist kein Visum, obwohl es oft als solches bezeichnet wird. ESTA steht für Elektronisches System für Reisegenehmigung und ist Teil des Visa Waiver Programms (VWP). 39 Länder nehmen am VWP teil. Staatsbürger dieser Länder können einen ESTA-Antrag stellen.

Ein erfolgreicher ESTA-Antrag bedeutet, dass der Besitzer eine zweijährige Einreisegenehmigung für die Vereinigten Staaten erhält. Jeder Besuch sollte nicht mehr als 90 Tage dauern.

ESTA-Besitzer müssen somit nicht vor jeder Reise einen neuen Antrag stellen, da die Einreisegenehmigung für unbegrenzt viele Reisen innerhalb der zweijährigen Gültigkeitsdauer gilt. Die maximale Aufenthaltsdauer pro Besuch ist 90 Tage. Sie sollten diese Dauer nicht überschreiten, da dies negative Konsequenzen für zukünftige ESTA-oder Visa-Anträge und Einreisen in das Land hat.

Ein Visum ist eine legale Erlaubnis für den Aufenthalt in den USA, die rechtlich von allen ausländischen Staatsbürgern benötigt wird. Alle Ausländer, die kein Visum oder eine andere legale Aufenthaltsgenehmigung haben werden am amerikanischen Zoll- und Grenzschutz abgewiesen.

Die zwei häufigsten Visa-Arten sind: B1 Arbeitsvisum und B2 Touristenvisum.

Beide dieser Visa können für einen Zeitraum von 1 bis 6 Monaten ausgestellt werden. Im Gegensatz zum ESTA, sind diese Visa jedoch nicht für die mehrfache Einreise zugelassen. Außerdem ist die Visums-Antragsstellung ausführlicher und der Reisende muss verschiedene Dokumente erbringen, die beweisen, dass er oder sie beabsichtigt, nach seinem Aufenthalt in den USA wieder ins Ursprungsland zurückzukehren. Zusätzlich müssen die Antragssteller als letzten Schritt zu einem persönlichen Interview bei einer örtlichen amerikanischen Botschaft oder Konsult erscheinen.

Der ESTA-Antrag ist um einiges einfacher. Staatsbürger der  Visa Waiver Länder sollten deshalb ein ESTA beantragen. Diejenigen, die sich nicht für das Visa Waiver Program qualifizieren, können ein B1 oder B2 Visum beantragen.

ESTA Anwenden

Ich bin im Besitz eines gültigen B1/B2 Visums. Muss ich einen ESTA-Antrag stellen?

Der ESTA Visa Waiver ist eine andere legale Einreisegenehmigung, die sich vom Nichteinwanderungsvisum (B1/B2) unterscheidet. Je nach Nationalität und Eignungsstatus des Antragsstellers wird eine der beiden Genehmigungen bei der Einreise in die Vereinigten Staatem dem Zoll- und Grenzschutzbeamtem vorgelegt werden müssen.

B1/B2 Visum-Besitzer müssen keinen ESTA-Antrag stellen, da ein gültiges Visum alle Anforderungen des Amerikanischen Zoll- und Grenzschutzes erfüllt und ausreicht, um die Reisepasskontrolle zu passieren.

Diejenigen, die die Vorraussetzungen für ESTA nicht erfüllen und trotzdem nach Amerika reisen wollen, sollten ein Nichteinwanderungsvisum in Form eines B1 oder B2 Visums beantragen.